Geh-dichte

Der Stein

 

Er liegt da in stiller Ruh
bleibt liegen, wenn ich vorbei geh im Nu
betrachtet mich ohne Hast
wenn ich mache eine kleine Rast

Er liegt da in runder Pracht
am Tage  und in der Nacht
er geniesst das Sein mit Wonne
im Regen, im Nebel, in der Sonne

Ich spüre die Stärke und Kraft
die er in mir schafft
er hat die Musse zu sein
lädt mich zum Verweilen ein

Er bleibt treu neben mir liegen
lässt sich nicht unterkriegen
lässt in mir Ruhe entstehen
gelassen meinen Weg weitergehen

Stein lass mich so sein wie du
Zeit nehmen, verweilen
nicht hektisch durch das Leben eilen
Stein lass mich so sein wie du
 

© 2018 by Rolf Jud